OrgelPlus

Frühlingskonzert

auf einen späteren Zeitpunkt verschoben

Carolina Meleán, Gesang
und
Constanze Kowalski, Orgel
um 18 Uhr in der evang. Kirche

Eintritt frei.
Anschliessend Apéro

Klar, bestimmt, dennoch schlicht: Carolina Meleáns Stimme überwindet Grenzen, fessel durch Experimentierfreude und Intimität und lockt dabei so ihr Publikum in unverkennbare Atmosphären. Dabei bewegt sie sich gekonnt und fließend in verschiedenen Genres und landet dennoch punktgenau in der Musik. Stark geprägt von dem Bolivianischen des Vaters und dem Griechischen der Mutter wächst die junge Künstlerin dreisprachig in einem multikulturellen Umfeld in der Stadt Hamburg auf. Im Alter von vier Jahren beginnt ihr Klavierunterricht bei Dr. Jasmin Böttger. Sie besucht das Albert-Schweitzer-Musikgymnasium und absolviert neben dem Abitur ihre erste Gesangsausbildung. In diesen Jahren nimmt Carolina Meleán erfolgreich an Wettbewerben wie Jugend Musiziert und Jugend Jazzt teil und gewinnt den 1.Platz sowohl in der Bundes- als auch Landesbegegnung. Mitte zwanzig ist das Studium an der „Hochschule für Musik und Theater Hamburg“ mit künstlerisch-pädagogischem Diplom absolviert. Hauptfach Gesang Jazz/Klassik, Nebenfach Klavier. Als Jazzsängerin spielt sie u. a. auf dem Elbjazz, Eutiner Festsiele, Rolf Lieberman Studio mit der NDR Big Band. Als klassische Sängerin ist Carolina Meleán vornehmlich für Alt-Partien mit Klavier, Orgel und/oder Orchester tätig. Seit mehr als 10 Jahren gibt sie professionell Gesangsunterricht und ist ebenfalls als Stimmbildnerin für Chöre in Hamburg tätig. Neben ihren verschiedenen Engagements arbeitet sie als „Carolina“ für andere Künstler und Produzenten als Songwriterin und Vokalistin im elektronischen Bereich. Im Frühjahr 2019 veröffentlicht die Hamburger Künstlerin dann ihre elektronische Debut EP „Everything“. Dabei nimmt sie die Rolle der Komponistin, Produzentin und Sängerin ein.

Die Organistin Constanze Kowalski wurde 1969 in Celle (Deutschland) geboren. Sie studierte Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater und schloss ihr Studium mit dem Konzertexamen in Orgel ab. Ihre Lehrer waren Prof. Rose Kirn und Prof. Wolfgang Zerer (Orgel) sowie Prof. Hannelotte Pardall (Chorleitung). Constanze Kowalski gastiert seit vielen Jahren mit Chören und als Organistin im In- und Ausland. Zuletzt führten sie regelmäßige Konzertreisen nach Wladiwostok (Russland). Sie ist seit 2011 Kirchenmusikerin in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Hamburg-Eimsbüttel. Dort arbeitet sie mit zahlreichen Instrumentalisten und Sängern zusammen, gründete den Eimsbütteler Kinder- und Jugendchor und leitet die Eimsbüttler Kantorei, sowie die schola cantorum st. stephanus.